*** 5 Jahre *** Blue Panthers ***

   
  bluepanthers
  Geschichte des Darts
 
Geschichte des Darts

Versionen zur Entstehung
Zur Geschichte und Enstehung des Dartspielens gibt es viele verschiedene Versionen und Gerüchte. Alle haben sie gemeinsam, dass das Dartspiel aus den angelsächsischen Raum komme und etwas mit Waffen und Militär zu tun habe. Hier einige der bekanntesten Versionen:
  • Das Dartspiel soll laut einer Version seinen Ursprung angeblich in der Zeit der Kelten noch im ersten Jahrhundert nach Christus haben. Boadica, die Urkönigin der Briten, soll ihre kriegerischen Fähigkeiten beim Dartswerfen aufgebessert haben.
  • Selbst König Arthus soll schon eine Form des Dartspiel praktiziert haben. Allerdings ist darüber nicht mehr bekannt und sollte wohl auch in die Kategorie der geschichtlich nicht nachzuweisenden Erzählungen eingereiht werden.
  • In einer weiteren Erzählung heisst es, dass die königlichen Schützen Englands den Franzosen in einer Schlacht fürchterliche Verluste und Niederlagen zufügten, und das nur, weil sie durch Training mit abgebrochenen Pfeilspitzen, die sie auf eine Baumscheibe warfen, ihr kriegerisches Können aufbesserten. In Friedenszeiten wiederum wurde anstatt auf dem Schlachtfeld zu kämpfen, das Spiel in die Wirtshäuser verlegt und mit verkürzten Pfeilen auf Holzscheiben geworfen.

Fakten aus der Vergangenheit
In der Jahrhundertwende vom 19. ins 20. Jahrhundert gibt es erstmals echte Hinweise auf England als Ursprungsland des Dartsports: Der Zimmermann Brian Gamlin ordnete 1896 die Zahlen auf dem Dartbrett in der heute noch üblichen Reihenfolge an. 1898 wurde in den USA der erste Flight aus Papier patentiert. Nur 3 Jahre später erschien eine Anzeige für "Dart Boards". Wiederum ein Jahr später war in einer kleinen Zeitung über die ersten 180 Punkte Würfe zu lesen. 1906 wird der Dartkörper aus Metall gefertigt (vorher aus Holz). 1908 wird das Dartspiel amtlich als Geschicklichkeitsspiel registriert: Der Inhaber einer Gaststätte wurde des verbotenen Glücksspiels bezichtigt. Nämlich das Werfen von kleinen Pfeilen auf eine Scheibe. Im Gerichtssaal demonstriert der couragierte Wirt das Dartspiel und trifft dreimal in die 20. Einer der Amtsträger sollte es ihm gleichtun und traf mit den ersten beiden Pfeilen nicht einmal die
Dartscheibe. Daraufhin fällte der Magistrat das Urteil: "This is no game of chance" - "Dies ist kein Glücksspiel".


Heute
Heute gibt es ca. 48 nationale Dartsorganisationen die insgedamt ca. 3,5 Millionen Mitglieder haben. Sie sind in der WDF - der Word Darts Federationen zusammengeschlossen. Dazu kommen natürlich noch viele Dartverbände die nicht in die WDF gehören und die vielen Gelegenheitsdarter. Einige grosse Dartspieler aus Großbritannien sind z.B. John Lowe, Eric Bristow oder Jocky Wilson.
In der letzten Zeit machen allerdings einige andere Spiele dem Dartspiel Konkurrenz. Spiele wie Poolbillard oder Snooker gewinnen immer mehr an Beliebtheit.
 
  Du bist der 15511 Besucher